Tagfahrlicht

Die Staaten Europas sind sich nicht ganz einig darüber, ob denn nun Tagfahrlicht eingeführt und zur Pflicht erklärt werden soll, oder nicht.

Während diese in Deutschland noch diskutiert, aber wahrscheinlich eingeführt wird, wurde sie in Österreich bereits wieder abgeschafft, es ist aber dort noch erlaubt, bei Tag mit Licht zu fahren.

In den meisten Staaten Europas ist es aber Pflicht.

Unstrittig ist auf jeden Fall, dass Fahrzeuge  mit Licht besser gesehen werden. Und nur weil Ihr PKW nicht mehr fabrikneu ist, müssen Sie nicht auf diesen Vorteil verzichten.

Bei Tagfahrlicht sind zwei Lösungen denkbar:

Einmal der Einbau ab Werk. Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, geht das natürlich nur bei Neufahrzeugen.

Zum anderen der nachträgliche Einbau.

Auch hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten:

Zum einen zusätzliche Scheinwerfer am Fahrzeug zu verbauen. Der hier vorhandene Nachteil, dass nicht für alle am Markt angebotenen Fahrzeuge individuelle zusätzlichen Scheinwerfer verfügbar waren, ist einigen Anbietern schon aufgefallen, und mittlerweile wurden universell einbaubare  Scheinwerfer entwickelt, die über ein ECE R87 Zulassung verfügen.

Zum anderen die Variante, vorhandene Scheinwerfer mit einer elektronischen Steuerung zu bestücken.

Diese elektronische Steuerung ist für eine Vielzahl von Fahrzeugen verfügbar.

Hier fehlt allerdings eine ECE Zulassung, was bedeutet, der Fahrzeughalter muss nach Einbau der Leuchtensteuerung zum TÜV! Der Hersteller garantiert leider nicht, dass der TÜV diese Änderung absegnet, sagt nur, dass bisher fast alle genehmigt wurden.

Setzen Sie sich mit mir in Verbindung, damit wir gemeinsam eine Lösung für Ihr Tagfahrlicht finden.